Minergie

Minergie ist der wichtigste Energiestandard in der Schweiz für Niedrigenergiehäuser. Der Nachfolger Minergie P ist für Passivhäuser. Die Anforderungen sind für zwölf Gebäudekategorien (Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser, Verwaltung, Schulen, Verkauf, Restaurants, Versammlungslokale, Spitäler, Industrie, Lager, Sportbauten, Hallenbäder) verschieden definiert.

Die Anforderungen bei der Sanierung von Altbauten und für Neubauten sind verschieden. Bei der Realisierung eines Minergie-Baus ist es wichtig, dass das ganze Gebäude als integrales System betrachtet wird: die Gebäudehülle zusammen mit der Haustechnik.

Bei der Haustechnik mit Heizung, Lüftung und Warmwasseraufbereitung sind weniger Additionen, sondern sinnvolle Kombinationen gefragt. In MINERGIE®-Gebäuden mit minimalem Heizenergieverbrauch spielt der Energieträger für die Heizung eine untergeordnete Rolle. Der Warmwasserverbrauch dagegen wird in der Energiebilanz verhältnismässig wichtig. Lösungen mit erneuerbaren Energien (z.B. Sonnenkollektoren) bieten sich hier an.

Mehr Informationen bei: www.minergie.ch